LUNA LuxNachrichten #01 2014


News travels fast in places where nothing much ever happens. ― Charles Bukowski

 

Der Weg ist das Ziel

«Die schönsten Wanderwege der Wanderhure» von Julius Fischer sorgen für Aufsehen. Der bei Voland & Quist erschienene Kurzgeschichtenband nimmt kuriose Buchtitel auf die Schippe, «Die Wanderhure» schaffte es sogar bis in den Titel. Gar nicht so lustig findet das Droemer Knaur, der Verlag bei dem die unsägliche Saga um eine Prostituierte im Mittelalter erschien, hat eine einstweilige Verfügung beim Düsseldorfer Landgericht eingereicht. Wie viel Voland & Quist an Droemer Knaur für diese freundliche Werbehilfe zahlt, bleibt vorerst unbekannt. Wir wünschen den einen blendende Zahlen, den anderen die allumfassende Gerechtigkeit des Shitstorms. 

http://bit.ly/1mFjisk

http://bit.ly/1fNYF42

 

Austritt aus der Kirche

Der Weltbild-Geschäftsführer Carel Halff wurde abgesetzt. Doch nicht nur er, sondern die gesamte Führung musste ihre Sachen packen. Das Insolvenzverfahren wird derzeit etwas unorthodox vorangetrieben, so gab es auch keine Anhörung des Gläubigerausschusses. Um Gottes Willen, die investierenden Bistümer wollen sich wohl so schnell wie möglich von dem sinkenden Schiff retten und Weltbild abtreten. Was Verdi dazu zu sagen hat, sehen Sie unter: http://bit.ly/1etnMYV 

Und hier die Wirtschaftswoche, die das konsequent etwas anders bewertet: http://bit.ly/1cLYrwX

 

Lesen mit Werbeunterbrechung

Die Gründer von Readfy sind sich einig, kostenlose E-Book-Abos, finanziert durch Werbung: das braucht die Welt! Wer Spotify nutzt, der weiß: Musik hören mit ständiger Werbeunterbrechung – das ist gequirlte Kacke.  Und jetzt soll auch das Lesen durch Werbung unterbrochen werden? Okay, das Angebot soll dafür kostenlos sein. Klar, man kann sich auch das Abo für knapp 10 Euro monatlich anschaffen und so auf Werbung verzichten. Aber noch steht und fällt das Projekt mit den Verlagen, die sich an Readfy beteiligen werden. Welche das sein könnten, steht noch nicht fest. (Wir sind nicht gefragt worden, pah!) Den Usern von Buchreport.de zu folge, ist Readfy sowieso zum Scheitern verurteilt. Die weitere Entwicklung bleibt spannend. Investoren konnte das Team dem Buchreport zufolge aber schon gewinnen. http://bit.ly/1gzJhdo

 

Oops, he did it again

Thilo Sarrazin is back! Doch sein neustes Werk «Der Tugendterror» schafft es nicht direkt auf den ersten Platz der Spiegel Bestsellerlisten. Mensch, was ging da nur schief? Vielleicht hat die Menschheit kapiert, das man Sarrazin nicht unbedingt lesen muss um sich jetzt auch ein Bild über Meinungsfreiheit zu machen. Denke jeder lieber für sich, dann schafft sich Deutschland doch nicht so schnell ab. http://bit.ly/OyUF1G

 

Nina Rubach