Feldpost #07 2014


 

»... diese kleine Branche, die weniger Umsatz macht als Aldi Süd« (Prof. Dr. Stephan Füssel, Leiter des Institut für Buchwissenschaft, Universität Mainz)


London Calling

In Großbritannien wagt sich der interessant aufspielende Independent-Buchhändler Daunt Books jetzt auch unter die Verleger. Mit Daunt Books Publishing wird 2014 das erste Verlagsprogramm bestehend aus acht Titeln veröffentlicht. Schon in den vergangenen Jahren war Daunt Books auch als Verlag aufgetreten und veröffentlichte nicht mehr lieferbare Titel als Neuauflagen. Buchreport berichtet über die leitenden Köpfe: http://bit.ly/1qcE8fa 

 

Auch München ruft

Der Verlag Herder zieht teilweise von Freiburg nach München. Gemeinsam mit dem Kinderbuch Imprint Herder Kerle wird irgendwo in der beschaulichsten Weltstadt des Planeten eine neue Unterkunft bezogen. Dass Umzüge für Mitarbeiter nicht immer einfach sind, zeigt sich auch hier. So vermeldet Herder den Ausstieg des Cheflektors im Bereich Religion, Burkhard Menke, und des Leiters des Geschenkbuchprogramms, Ulrich Sander. Ungenannt bleiben jene, die keine Leitungsfunktionen haben und vermutlich deutlich härter getroffen werden. Ein Teil der restlichen betroffenen Mitarbeiter wird in Freiburg bleiben, andere müssen mit umziehen oder den Verlag lassen, auch wenn Herder keinen Stellenabbau vorsieht. http://bit.ly/1jnmioA

 

Music Was My First Love

Das Börsenblatt widmet Paul Plamper und der von ihm gegründeten Hörspielplattform Hörspielpark einen ausführlichen Artikel. Das wurde auch mal Zeit, denn die Web-Plattform wurde von Plamper und Kollege Schorsch Kamerun schon 2008 ins Leben und in die Ohren gerufen. Auf Hörspielpark finden sich seltene Original-Hörspiele und eigene Produktionen, direkt per Klick bestell- und lieferbar. Mehr zu Idee, Entstehung und zum überaus spannenden Programm finden Sie hier: http://bit.ly/1jnmZOJ 

 

Vom Hören zum Sehen

Für den Buchhandel sind Zusatzsortimente wie DVDs nicht mehr wegzudenken. Vor allem über die großen Zwischenhändler Libri und KNV gewährt der stationäre Buchhandel diesen anderen Segmenten Eintritt in die Buchbranche. Jetzt gibt es von KNV einen neuen Service, bei dem Vorabexemplare neuer Filme an Buchhändler verschickt werden. Das ganze ist für den Händler kostenlos. 

http://bit.ly/1mTTb01 

 

Happy Birthday 5plus

Anlässlich des fünften Geburtstags der Buchhandlungsgruppe 5plus lädt das Börsenblatt zum Interview. 5plus-Buchhändler Wilfried Weber, Susanne Jäggi, Marina Krauth und Rotraut Schöberl melden sich zu Wort und erzählen von den Wegen und Zielen ihrer Vereinigung. http://bit.ly/1qe0LSi 

Einer der Gründer, Thomas Bader, Inhaber der Buchhandlung zum Wetzstein ist vor kurzem verstorben. Hier ein Nachruf vom Kollegen Michael Lemling (Buchhandlung Lehmkuhl): http://bit.ly/1ekQUIo

 

Old but Gold

Noch ein Geburtstag steht auf dem Programm – die Edition Nautilus wird 40. Im Deutschlandradio Kultur führte Klaus Pokatzky deshalb ein Interview mit Verlagschefin Hanna Mittelstädt. Diese erklärt den Unterschied zwischen 68ern und Anarchisten und warum der Verlag auch nach 40 Jahren nicht vertrocknet ist. Denn auch junge Autoren zieht es zu Nautilus und Frau Mittelstädt weiß auch warum. Lang lebe die Anarchie. Doch erstmal – wie immer bei Jubiläen – geht es um die Entstehungsgeschichte und Namensgebung des Verlags. http://bit.ly/1hSQ4Sq 

 

Pessimisten gegen Optimisten 

Die Wirtschaftswoche schockte uns Ende März mit einer Studie über die 50 bedrohtesten Einzelhändler in Deutschland. Darunter auch die Mayersche und Thalia. Untersucht wurde vor allem, wie der Online-Handel sich auf Einzelhandelsunternehmen auswirkt. http://bit.ly/1gSnwJV 

Der Buchreport beleuchtet die Hintergründe der Studie näher, zeigt jedoch keine sehr optimistische Regung. http://bit.ly/Pgkp2r 

 

Zu guter letzt: Stay Positive

Einzig und allein Langendorfs Dienst strahlt positive Energie aus und verkündet, „das Sachbuch übersteht auch Krisenzeiten“ und entdeckt zugleich, dass Bücherpreise „gegen den Trend“ zum „fünften Mal in Folge“ weiter steigen. Unsere Bücher kosten irgendwie immer gleich viel. Aber was soll's, wir sind halt mikro nicht makro, gell? http://www.langendorfs-dienst.de/

 

Nina Rubach & Christian Lux