Tom Bresemann

Tom Bresemann, 1978 in Berlin geboren. Veröffentlichte bisher zwei Gedichtbände und eine Erzählung. Er ist Mitbegründer des Literaturhauses Lettrétage in Berlin-Kreuzberg.

Tom Bresemann: arbeiten und wohnen im denkmal

Gedichte

Tom Bresemanns Gedichte bieten eine brüchige, oft ironische Sicht auf die Makel und Schönheiten der Zeit, auf Berlin, auf Stadt, auf Land – und sie tun dies auf engagierte Weise. Der Zorn, die Lakonie und Ironie sind nicht Zeichen eines abgeklärten, gleichgültigen Schreibenden, sondern zeigen immer wieder aufs Neue, dass es wert ist, genau hinzusehen, die Klischees zu betrachten und als solche zu erkennen. Tom Bresemann schreibt abseits der Berliner Großstadtromantik, und damit ensteht eine neue, selten klare Sicht auf die Gegenwart und ihre vielstimmige Hyperaktivität.

mit einer Coverillustration von Simone Kornappel.